Wie wurde ich Lebensberaterin?

Nach meinem Abitur, einer klassischen Bankkauffraulehre und ein paar Jahren Arbeit als Teamassistentin in einem IT-Konzern, studierte ich BWL. Doch ich fühlte ich mich ausgelaugt und unerfüllt, war orientierungslos. Ich wusste, dass ich mich von meinem konventionellen Werdegang verabschieden muss. Ich wollte mehr vom Leben spüren, mit ihm in einen intensiveren, tiefgründigeren Austausch treten. Die Sternkunde sowie das Interesse für Mystik, Wiedergeburt und Spiritualität haben mich schon immer begleitet. Mein Interesse für Astrologie lebte in dieser Zeit des Sehnens und Suchens besonders stark auf. Darin fand ich meine Bestimmung, denn die Planeten drehen sich im wahrsten Sinne des Wortes um das Leben. Die Astrologie hat eine ganzheitliche Sichtweise und wertet nicht. Das Wesen des Menschen und nicht seine erbrachte Produktionsleistung steht im Vordergrund. In diesem Symbolkosmos, der so lebensnah, tief verwurzelt und erkenntnisreich ist, fühlte ich mich zuhause. Von heute auf morgen beschloss ich alles dafür zu geben, mit der Astrologie und den Menschen zu arbeiten. Das war der mutigste Schritt in meinem Leben.

 

Welches Schlüsselerlebnis führte mich zu den Lenormandkarten?

Zum Orakel findet man meistens dann, wenn man in einer Krise steckt. Bei mir war es damals großer Liebeskummer, der mich in Kontakt mit den Lenormandkarten brachte. Erst über eine Kartendeuterin, deren Aussagen sich bewahrheitet hatten. Daraufhin wollte ich viel mehr über diese ominösen Orakelkarten namens Lenormand erfahren. Wenn bei mir einmal die Neugier geweckt ist, gebe ich keine Ruhe, bis ich mich in das Thema eingearbeitet habe. Dabei gehe fast immer sehr autodidaktisch vor. Da sich die Lenormandkarten außerdem so gut mit der Astrologie in Beziehung setzen lassen, war für mich klar, dass ich damit weitermachen muss. Später kam auch das Tarot dazu, das für den Lebensweg wie eine Laterne ist. Ihn immer gut ausleuchtet, aber zugleich auch Licht und Schatten aufzeigt.

 

Was umfasst meine Arbeit mit den Karten?

Ich möchte so viel Wissen über die Karten wie möglich in verständlicher und leicht anwendbarer Form weitergeben. Deswegen gibt es von mir bereits drei erfolgreiche Bände als Lehrwerk zum Lenormand. Nun erscheint im Königsfurt-Urania Verlag mein bislang umfangreichstes und zugleich erkenntnisreichstes Buch über die Lenormandkarten und ihre Verbindung zur Astrologie, Tarot, Numerologie, Mythologie, Märchen und Psychologie. Es trägt den Titel „Die fabelhafte Welt des Lenormand" und führt an die geheimnisvollen Urquellen der Symboldeutung. Überdies gebe ich zu den Lenormandkarten auch Kurse, Workshops und Coachings. In meinem Lern-Blog gibt es für alle Interessierten regelmäßig neue Kartenkombinationen. Alle Hinweise und Verlinkungen finden Sie auch unter meinen Referenzen. Ein noch junges Herzensprojekt ist das exklusive Coaching für werdende LebensberaterInnen, denen ich durch meine Wegbegleitung und meinen langjährigen Erfahrungshorizont den optimalen Weg in den Berufsalltag ebnen möchte.

 

Worauf lege ich bei der Lebensberatung besonders wert?

Das Besondere an meiner Lebensberatung ist vor allem die Tiefgründigkeit und die Bodenständigkeit, mit der ich mich meiner spirituellen Arbeit widme. Die / der Ratsuchende steht für mich als Mensch im Mittelpunkt und darf sich mir so zeigen wie sie / er wirklich ist. Mein vorrangiges Anliegen ist es, sie / ihn wieder dahin zu führen, wo seine wahren Seelenabsichten liegen. Zudem möchte ich mit meinen Klienten lebensnahe und aufgreifbare Lösungsvorschläge für ein Problem und den richtigen Umgang damit erarbeiten.

 

Ich möchte Ihnen zeigen, was Sie direkt und heute noch verändern können - im absoluten Einklang mit Ihrem Lebensplan. Glücklich ist, wer seine Sehnsüchte erfüllt. Dafür müssen wir erstmal erkennen, wohin sich unsere Fühler und Flügel ausstrecken wollen. Ihnen zu zeigen, was das Leben alles für Sie bereit hält und wohin Ihre spannende Lebensreise führen kann, dafür bin ich da. Wir werden gemeinsam beleuchten, was Sie im Herzen erfüllt und wie es für Sie erreichbar wird.

 

Wie bin ich zum Schreiben der Lenormandbücher gekommen?

Die Absicht, Bücher über das Lenormand zu verfassen, war ursprünglich gar nicht vorhanden. Als ich anfing Lenormandkarten-Seminare zu geben, wollte ich einfach ein paar wichtige Grundbegriffe und Deutungsschritte in einem kurzen Leitfaden zusammenfassen. Das sollte ein einfaches Hand-out für meine Schülerinnen werden. Dabei wurde offenbar meine verborgene Leidenschaft fürs analytische Sachbuchschreiben entfacht. Denn am Ende wurden daraus vier Bücher! Vorerst ist für mich die Reise in die mystischen Welten des Lenormand abgeschlossen. Neue Projekte fangen bereits an, zu reifen, und ich bin gespannt, in welche Dimensionen sie mich dieses Mal führen werden.

 

Was ich am Leben liebe?

Die Geschichten, die das Leben schreibt. Und natürlich selbst zu schreiben. Kreativ zu sein und zu fotografieren. Zwischen Dünen und Watt kleine Dinge entdecken. Meiner Katze beim Schlafen zusehen. Beim Bauern direkt einkaufen. In die Tiefen der Menschheitsgeschichte, ihrer Kultur und Mythologie eintauchen. Sprachen. Gerechtigkeit und Menschlichkeit. In Bücherläden gehen. Grimms Märchen. Kochen. Yoga und Pilates. Lachen. Brettspiele. Musik von Pink Floyd, Michael Jackson und Sade. Buddhas. Kerzenschein. Nebelschleier und Stille. Den Wechsel der Jahreszeiten. Gemeinsam essen. Mutige Menschen. Das Universum und seine eigenen Gesetze. Nusskuchen und Roibushtee.

 

 

Kathleen Bergmann

So erreichen Sie mich:

telefon0 7309 / 929 40 85

mail kontakt (at) reichdersterne.de

Sprechzeiten:

Mo - Do 9:00 bis 18:30 Uhr
Fr 9:00 bis 16:00 Uhr