Beziehungsfragen mit den Lenormandkarten lösen – spirituell-psychologische Lebensberatung Teil 1

beziehungsfragen-teil1

In klassischen Lebensberatungen treten sehr gehäuft Beziehungsthemen auf. Das Thema Liebe ist immer gefragt, ganz gleich ob es sich um eine bereits bestehende oder neue Liebe dreht, um feste, vergangene, wacklige oder werdende Partnerschaften.

Es gibt unzählige Ansätze, dieses Thema mittels der Lenormandkarten gründlich zu beleuchten. Abgesehen davon, dass ich eine Große Tafel für überaus wichtig halte, um die Zusammenhänge zwischen den Betroffenen auf allen Ebenen sichtbar zu machen, gibt es auch noch weitere sehr gute Alternativen für eine Liebeslegung.

Eine unentbehrliche Technik der Beziehungsanalyse ist für mich wie so oft die Minilegung. Wer diese simple und zugleich höchstaufschlussreiche Methode noch nicht kennt, findet die genaue Erklärung dazu in meiner Neuauflage zu Band 1, der Lenormandkarten-Lehrgang, Basiskurs I und II.

Einen Ausschnitt aus einer solchen spirituell-psychologischen Lebensberatung zum Thema Liebe und Beziehung mit Hilfe der Lenormandkarten und hilfreichen Deutungstipps möchte ich Ihnen heute vorstellen.

Die Ausgangssituation nur kurz beschrieben: Die Ratsuchende durchlebt mit ihrem festen Partner eine Beziehungskrise. Nicht die erste, aber dafür etwas heftiger als sonst. Beide wollen zusammenbleiben, aber ihre vorherrschenden Konfliktthemen lösen, um wiederkehrende Auseinandersetzungen, unter der beide emotional leiden, wirksam zu vermeiden. Die Ratsuchende möchte gerne wissen, was es in der Partnerschaft zu fördern gilt und worauf sie besonders achten soll. Es geht also um die starken und die schwachen Seiten der Verbindung, die wir uns genauer ansehen möchten, um klare Ansätze für die Beziehungsarbeit zu finden.

Gelegt wurde standardmäßig mit dem Lenormandkarten-Deck Blaue Eule. Zu manchen Fragen wird nur eine klare Antwort aus den gezogenen Karten-Kombiantionen herauszulesen sein. Bei anderen erhalten wir mehrere mögliche, teils ähnlich gestrickte Ansätze.
Wichtig: Die gezogenen Karten beantworten NUR die Frage und nichts darüber hinaus. Wenn der Fokus absolut klar ist, wird auch die Deutung glasklar.

  1. Was hält die Beziehung am stärksten zusammen?

Hund, Sarg und Sterne:

Deutungstipp: Hier müssen wir darauf achten, den Sarg nicht negativ zu deuten! Denn es geht ja um die Stärke der Beziehung, also etwas eindeutig positives. Alle freundlichen Aspekte des Sarges können Sie in meinen Büchern „Die fabelhafte Welt des Lenormand“ und „Der Lenormandkarten-Lehrgang, Band 1“ nachlesen.

  • Tiefes, grenzenloses (Sarg und Sterne) Vertrauen (A)
  • Bedingungslose (Sarg und Sterne) Loyalität und Ehrlichkeit (Hund) miteinander (B)
  • Tiefe Freundschaft (Hund und Sarg) auf spiritueller Ebene (Sterne) (C)

Hier können wir aus der Lenormand-Kombi mindestens diese drei Aussagen ziehen, die sich einander von der Grundaussage doch recht ähnlich sind. Trotzdem macht es Sinn, sie auf diese Weise aufzufächern, um Feinheiten und Facetten herauszuarbeiten. Es kann sein, dass z. B. der Aspekt A gegenüber Aspekt C überwiegt, C aber trotzdem vorhanden ist.

Der Ratsuchenden wird hiermit bewusst, was die Beziehung wirklich ausmacht und worauf sich beide in Krisenzeiten stützen können. Denn mit bestehenden Werten wie Vertrauen und Ehrlichkeit haben Sie ein gute und wichtige Grundlage für die Entwicklung ihrer Beziehung geschaffen. Die Auseinandersetzungen lassen zum Glück diese wertvolle Basis unberührt.

Was bereitet ihnen das größte, derzeit vorherrschende Beziehungsproblem?

Schlüssel, Lilien und Wolken:

Deutungstipp: Ob es sich bei den Lilien um das Thema Sexualität handelt oder Harmonie und Gleichgewicht in der Beziehung lässt sich hier nicht auf Anhieb erkennen! Deswegen ist es unabdingbar, bei Beratungen im Dialog zu sein, um an dieser Stelle vertrauensvoll abzuklären, wie es um die sexuelle Begegnung innerhalb der Partnerschaft bestellt ist. Unsere Ratsuchende meint, in dieser Hinsicht sei alles in bester Ordnung. Somit können wir bei den Lilien eindeutig andere beziehungsrelevante Deutungsaspekte in den Vordergrund stellen. Hier hebt sich ein Deutungsaspekt für mich am deutlichsten hervor:

  • Verantwortung (Schlüssel) ist im Ungleichgewicht

Lilien und Wolken -> Die Wolken bringen die Lilien aus der Balance! Ist ja klar, denn in der freien Natur mögen Lilien Sonne und keine Wolken, um gut zu gedeihen.

Somit erhalten wir eine extrem wichtige Botschaft, der wir in Teil 2 noch genauer auf den Grund gehen werden. Nun wissen wir aber schon mal, was aus dem Gleichgewicht geraten ist. Der Schlüssel steht in Beziehungsfragen vorwiegend für Verantwortungsbereiche. Die Frage ist nur, wer von beiden hier den Hauptanteil an Verantwortung für was trägt und warum sich der andere davor drückt! Das finden wir nicht anhand einer Kombination heraus, sondern müssen mit neuen Fragen tiefer in die Problematik einsteigen. Den Knackpunkt haben wir schon mal direkt gefunden! Der Ratsuchenden wird klar, dass hinter den Streitigkeiten, die sich oft nur um viele Kleinigkeiten drehen, das Thema des Tragens und Zuteilens von Verantwortung steckt, das sie sich zunächst bei sich selbst genauer ansehen muss.

Spannend geht diese Legung hier weiter!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.