Große Tafel mit Lenormand Zusatzkarten legen

Heute geht es um die Große Tafel in Verbindung mit den Lenormand Zusatzkarten. Da gerade meine 36 Epic Light Zusatzkarten erschienen sind, möchte ich Ihnen zeigen, wie Sie diese Erweiterung oder eine andere, z.B. die Mondnacht Zusatzkarten, in die Große Tafel einbeziehen. Dafür gibt es diverse Anwendungsmöglichkeiten, bei denen wir das Format der Großen Tafel wie gewohnt beibehalten. Trotz Zusatzkarten arbeiten wir weiterhin mit der 4×9 Legung. Dies ist meine bevorzugte Legeart für die Große Tafel, die Sie auch aus meinem Lehrbuch kennen. Was wir auf jeden Fall dazu gewinnen, ist eine noch tiefergehende Ansicht, die dank Zusatzkarten präziser, prägnanter und psychologischer denn je zuvor auf unser Anliegen eingeht.

1. Methode: Vereinigung der 70 Symbole

Um die volle Deutungskraft zu erhalten, vermischen wir alle Zusatzkarten (die Austauschkarten für Dame und Herr können Sie weglassen) mit den 36 Hauptkarten. Somit erhalten wir einen Stapel, der 70 Karten umfasst. Sie mögen sich vielleicht fragen, ob das nicht zu viele Karten sind. Keine Sorge, wir werden gleich selektieren. Wenn wir nun die Große Tafel legen, gehen wir zunächst wie gewohnt vor. Wir stellen unsere Frage (am besten zu einem bestimmten Lebensbereich oder Situation!) und mischen. Mit etwas Übung gelingt das auch mit dem dicken Stapel reibungslos. Beim Auslegen ziehen Sie nun nur die ersten 36 Karten vom Stapel. Die restlichen Karten bleiben außen vor. Wenn Ihnen diese Methode nicht behagt, können Sie auch mit meiner altbewährten Ziehmethode 36 Karten entnehmen. Das dauert ein paar Minuten, erzeugt aber eine unübertreffliche Resonanz. In diesem Video erkläre ich die Vorgehensweise.

Direkte Informationen beim Auslegen der Großen Tafel mit Zusatzkarten

Die Besonderheit dieser Anwendung: Im Kartenbild erscheinen ausschließlich die Symbole, die für Ihre Frage von Bedeutung sind! Doch nicht nur die ausgewählten Karten, sondern auch die abwesenden teilen Ihnen etwas mit. Das Fehlen bestimmter Karten kann eine positive wie negative Aussage verstärken. Wenn bei einer Beziehungsfrage der Ring in der Auslegung fehlt, kann dies ein Anzeichen dafür sein, dass z.B. der Single-Status für den befragten Zeitrahmen unverändert bleibt, oder dass eine bestehende Beziehung sich nicht weiterentwickelt. Ist der Herr nicht anwesend, um den es in Ihrer Situation geht, sagt auch das einiges über ihn aus. Möchte er vielleicht gar nicht präsent sein, versteckt er sich?

Umso erfreulicher ist die Aussage für eine partnerschaftliche Entwicklung, wenn Karten wie der Kuss oder die „Jokerkarte“ das Portal in der Legung auftauchen. Gleichermaßen können Sie z.B. bei einer Frage nach einer möglichen Trennung oder Kündigung davon ausgehen, dass es nicht dazu kommt, wenn Sarg, Gift oder Turm in der Auslage fehlen. Sie gewinnen eine weitere Deutungsebene, wenn Sie die Anwesenheit und Abwesenheit der Karten analysieren.

Wenn Sie die Große Tafel mit Zusatzkarten legen, gibt es immer einen Grund, warum sich die einen Karten den Weg in die Legung bahnen und die anderen nicht. Keine Karte ist grundlos anwesend oder abwesend! Machen Sie sich diese Tatsache für Ihre Deutung zunutze.
Sehen Sie sich mein YouTube Video an, in dem ich die unten abgebildete Große Tafel mit Zusatzkarten vollständig deute.

Große Tafel mit Lenormand Zusatzkarten legen

Alternative Legungsmethode

Wenn Sie auf bestimmte Hauptpersonen oder Themenkarten wie den Ring oder den Anker keinesfalls verzichten möchten, gibt es eine Alternative. Erst sollten Sie diese gewünschten Karten vor dem Mischen beiseitelegen. Dann mischen Sie den gesamten Stapel und ziehen nun alle Karten für Ihre Große Tafel. Aber nur so viele, dass sie mit den beiseitegelegten Themenkarten zusammen 36 ergeben! Dann fügen Sie diese Symbole zu Ihrem gezogenen Stapel dazu und mischen vor dem Auslegen nochmal gründlich durch. Anschließend geht es wie oben weiter.

2. Methode: Vermittlerkarten

Die Große Tafel wird traditionell mit den 36 Hauptkarten ausgelegt. Geraten Sie in der Deutung an einen kritischen Punkt, der für Sie nicht verständlich ist oder einen weiteren Aspekt aufzeigen soll, ziehen Sie eine Zusatzkarte. Diese soll Ihnen bei der Deutung helfen und eventuell unbeachtete Optionen aufdecken. Die Zusatzkarten sind bei dieser Anwendungsmöglichkeit nicht Teil der Gesamtkontexts, sondern lediglich Vermittler zwischen den Aussagen der ausgelegten Hauptkarten und Ihrer Wahrnehmung. Sie können vor dem Ziehen fragen: „Welche Botschaft steckt hinter dieser Kombination (oder hinter diesem Punkt)?“. Beanspruchen Sie hier die Zusatzkarten nicht übermäßig. Wenn Ihnen die gesamte Legung unschlüssig ist, können Ihnen die Zusatzkarten nicht die Antwort geben, die Sie suchen.

3. Methode: Verknüpfen von 1 und 2

Die ersten beiden Methoden können Sie miteinander verknüpfen. Dafür legen Sie die Karten wie in Methode 1 aus. Wenn Sie nun einen kritischen Punkt klären möchten, ziehen Sie einfach eine Karte aus dem restlichen Stapel. Dabei kann es sich dann um eine Hauptkarte oder eine Zusatzkarte handeln. Bei dieser Anwendung wäre es sogar denkbar, eine Kombination aus zwei oder drei Karten zu ziehen. Auch dazu zeige ich im Video ein Beispiel.

4. Methode: Die Lösungsebene

Große Tafel mit Lenormand Zusatzkarten legen mit Lösungsebene
Hier liegt die Lösungsebene auf 5 Häusern

Hier arbeiten wir mit einer Lösungsebene, die für konstruktive Vorschläge im Umgang mit der Situation sorgt. (Die Methode wurde von einer geschätzten und erfahrenen Kollegin von mir entwickelt und ich darf sie freundlicherweise veröffentlichen) Wie unter 1 beschrieben legen Sie die 36 Karten für Ihre Große Tafel aus. Sicherlich wissen Sie, dass es unter den Karten eine unsichtbare Häuserebene gibt. Das heißt, jede ausgelegte Karte befindet sich in einem Haus, z.B. im Haus des Reiters oder im Haus des Herzens. Das jeweilige Haus lässt sich mit der darauf liegenden Karte zu einer Aussage verknüpfen, fast wie bei einer Kombination. So kennen Sie es bereits. Wenn Sie mehr über die Häuser erfahren wollen, lesen Sie bitte diesen Artikel.

Nun kommt der Clou: Die beiden Ebenen KARTE + HAUS werden durch eine dritte Ebene ergänzt, indem eine Karte aus dem restlichen Stapel auf die beiden Ebenen gelegt wird. Die Lösungsebene wird aber nicht flächendeckend ausgelegt, sondern nur an „strategisch“ wichtigen Punkten. Dafür kommen vor allem die themenrelevanten Häuser in Frage. Bei einer partnerschaftlichen Angelegenheit sind das in der Regel Haus Herz und Haus Ring. Bei nahezu allen Fragen ist das Haus der Wege wegen einer Entscheidung von Bedeutung. Sie können auch Häuser wählen, die mit Ihrer Situation eng verknüpft sind, z.B. das Haus der Ruten, wenn es um einen Konflikt geht oder das Haus des Buches, wenn ein Geheimnis von Interesse ist.

Praxisbeispiel für die Lösungsebene

In meinem YouTube Video lege und deute ich die abgebildete Große Tafel mit Lösungsebene. Trotzdem hier ein Beispiel. Auf dem Haus des Ringes befindet sich der Sarg. Das sind unsere beiden Standardebenen. Es geht also um einen partnerschaftlichen Trennungsprozess. Aber wie damit umgehen? Nun ziehen Sie dafür eine weitere Karte aus Ihrem restlichen Stapel. Angenommen es ist die Karte Tee. Diese rät Ihnen zu Geduld und Achtsamkeit. Treiben Sie eine Trennung nicht voran, sondern warten Sie erst einmal ab. Würde hingegen der Reiter an dieser Stelle zu Liegen kommen, würde die Lösung anders aussehen. Dann wäre eine Aktion erforderlich. Das könnte heißen, ziehen Sie es durch und fackeln Sie nicht lange. Läge die Waage auf diesem Punkt, würden Ihnen die Karten empfehlen, Pro und Contra abzuwägen und vor allem die Lage nicht zu einseitig zu betrachten.

Lösungsebenen machen natürlich nur in Kartenbildern Sinn, wo es um Sie persönlich oder eine ratsuchende Person geht. Schauen Sie sich ein Kartenbild an, von dem die entsprechenden Personen nichts wissen, hilft auch keine Lösungsebene.

Auch für diese Methode gilt die Regel: Weniger ist mehr! Überfrachten Sie Ihr Kartenbild nicht mit einer dichtbesiedelten Decke aus Lösungskarten. Das stiftet nur Unruhe und Verwirrung. Besetzen Sie gezielt einzelne Punkte, für die eine Lösungskarte hilfreich ist. Diese rät Ihnen, wie Sie mit der Situation im besten Fall umgehen. Ich halte diese Methode psychologisch betrachtet für äußerst wertschöpfend. Bislang war es kompliziert bis unmöglich, aus der Großen Tafel KONKRETE Ratschläge für konstruktive Verhaltensweisen zu ziehen. Mit der Lösungsebene wird eine neue Sichtweise geschaffen, die Hilfestellung in schwierigen Situationen an die Hand gibt.

Das Epic Light Lenormand und die Zusatzkarten sind erhältlich im kathleen-bergmann Shop:

Epic Light Lenormand Kartendeck
Epic Light Lenormand Zusatzkarten


Blickrichtungen in den Lenormandkarten

Blickrichtungen in den Lenormandkarten

Die Blickrichtungen spielen in den Lenormandkarten eine ausgenommen große Rolle. Zwar gibt es nur bei einer relativ kleinen Anzahl an Symbolen eine Blickrichtung, diese entscheidet aber maßgeblich darüber, wie die Karte zu deuten ist. Neben den Blickrichtungen sind auch Bewegungsrichtungen dafür verantwortlich, wie sich die Karte auf ihre Nachbarkarten auswirkt. Da es immer wieder zu Verwirrungen kommt, was die unterschiedliche Ausrichtung der betreffenden Lenormand Symbole betrifft, erkläre ich in diesem Beitrag die richtige Sicht- und Herangehensweise.

Bei welchen Lenormandkarten kommt es auf die Blickrichtung an?

Weiterlesen »

Deutung der Lenormandkarten Kombination Wolken, Störche und Sonne

Deutung der Lenormandkarten Kombination Wolken, Störche und Sonne

In diesem Beitrag geht es um die Deutung der Lenormandkarten Kombination Wolken, Störche und Sonne. Bevor ich Ihnen verrate, was diese Legung für spannende Botschaften birgt, möchte ich Ihnen zeigen, wie Sie diese und viele weitere Kombinationen kinderleicht übersetzen lernen. Es gibt nämlich mehrere Deutungsstrategien, die Sie erfolgreich anwenden können. Bei Kombinationen, die sich auf Anhieb von selbst mitteilen, sind solche Mittel nicht notwendig. Handelt es sich allerdings um 2-er oder 3-er Kombinationen, die sich nicht von selbst aussprechen oder gar Kopfzerbrechen bereiten, sorgen effiziente Deutungsstrategien für die Lösung. Eine davon möchte ich Ihnen heute an unserem Kombinationsbeispiel vorstellen.

Botschaften mit Bildersprache knacken

Oft ist es hilfreich, Kombinationen anhand ihrer Bildersprache zu entschlüsseln. Dafür müssen wir die Motive vor unserem inneren Auge zum Leben erwecken. In unserem Beispiel stellen wir uns wie auf einer Wetterkarte einen wolkigen Himmel vor, der ersten Sonnenstrahlen weicht. Der fliegende Storch wechselt hinüber von der wolkigen zur sonnigen Seite. Die Dunkelheit verschwindet, der Himmel klart auf. Vom kaltgrauem Nass wechselt unser Storch ins Warme. Fast so, als würde der Frühling Einzug halten. Sobald es hierzulande wärmer wird, kehren die Störche aus ihren Winterquartieren zurück.
Vielleicht kommt Ihnen dank dieser Assoziation jetzt schon in den Sinn, was die Kombination bedeuten könnte? Lässt sich das Bild des Wetterwechsels leichter in Worte übersetzen als die reine Symbolik?

Achten Sie bitte darauf, dass in dieser Legung die Störche nach rechts fliegen (gelegt mit dem Lichtblick Lenormand Kartendeck).

Weiterlesen »