Professionelle Deutung der Lenormandkarten-Kombination: Hund und Berg

Was die Fülle seiner Bedeutungen angeht, wird der Hund im Lenormand meist zu einseitig betrachtet. Die Betonung liegt zu stark auf „Freundschaft und Treue“. Doch nicht immer und überall ist diese Bedeutung passend. Würde ich zum Beispiel wissen wollen, was mir die Unterzeichnung eines Vertrages bringt oder wie es die nächste Zeit finanziell aussieht, würden sich seine Bedeutungsaspekte in eine ganze andere Richtung verlagern. In diesem Artikel werden Sie erfahren, welche Interpretationsmöglichkeiten zur symbolischen Abrundung dieser Karte sonst noch in Frage kommen.

Eines ist auf jeden Fall äußerst charakteristisch für den Hund im Lenormand: Er ist ein Faulpelz, der nicht wie seine Nachbarkarte die Störche Veränderungen herbeiführen möchte. Er ruht lieber und bleibt seinen Gewohnheiten treu. Ebenso wenig ähnelt er dem Turm, weil er im Gegensatz zu dieser Karte ein Menschenfreund ist und sich durch Akzeptanz auszeichnet.

Noch eine kurze Info zum Berg: Dieser gilt nach meiner Deutungsregel normalerweise als Karte mit zwei Gesichtern, die je nach Lagepunkt eine bestimmte Deutungsfunktion ausübt. Diese äußerst praktische und aufschlussreiche Methode ist in meinem ersten Band „Der Lenormandkarten-Lehrgang, Basiskurs I und II“ ausführlich beschrieben. In meinem heutigen Blog verzichte auf diese Anwendung in Anbetracht dessen, dass nicht alle LeserInnen sie bereits kennen.

Allgemein:

  • Ein Konkurrent/eine Konkurrentin oder ein Mensch, der eher feindlich (Berg) gesonnen ist (der Hund ist zunächst personenneutral, also nicht automatisch männlich oder weiblich zugeordnet.)
  •  Mit einer Freundschaft oder einem Kollegen/einer Kollegin Probleme haben; auch Kälte spüren ist ein typisches „Bergmerkmal“
  •  Etwas liegt auf Eis, ist im vollkommenen Ruhezustand → Der Hund sowie der Berg sind beide unbeweglich. Der Berg ist ohnehin eine Blockadekarte, die durch den Hund noch mehr „Ausdauer“ gewinnt
  •  Erwartungen (Hund) werden nicht erfüllt → dies könnte die passende Deutung für die Frage nach dem Vertrag sein, siehe oben. Es muss nicht heißen, dass sie gar nicht mehr erfüllt werden, aber zunächst auf jeden Fall nicht. Der Berg verzögert hier in klassischer Weise.
  •  Mit Herausforderung und großen Bemühungen (Berg) muss gerechnet werden (Hund). Es ist also zu erwarten, dass etwas sehr schwierig wird, wenn auch nicht unmöglich. Dies könnte wiederum die geeignete Antwort auf die Frage nach den finanziellen Aussichten sein.

Psychologisch, charakterlich, seelisch:

  • Die Ruhe selbst sein, Gelassenheit. Tatsächlich können sich beide Karten sehr positiv ergänzen, wenn es um psychologische oder charakterliche Inhalte geht. Ein Berg strahlt immer Ruhe aus, der Hund sowieso.
  •  Sich durch übertriebene Erwartungen etwas verbauen (Berg). Eine hohe Erwartungshaltung kann in manchen Dingen dazu führen, dass man schneller aufgibt, wenn diese nicht unmittelbar erfüllt wird oder sogar die persönliche Messlatte so hoch liegt, dass sie unerreichbar wird. Erwartungen münden zwangsläufig in Enttäuschungen.
  •  Schwer akzeptiert werden oder selbst schwer akzeptieren können. Mit dem Berg zusammen weigert sich der sonst so entgegenkommende Hund, etwas anzunehmen und stellt auf stur. Entweder wird man woanders nichts so akzeptiert wie man ist oder eine bestimmte Sache findet keinen Anklang. Andersherum könnte man auch selbst derjenige sein, der etwas verweigert und mißbilligt. Auch zu wenig Toleranz könnte ein Zeichen dieser Kombi sein. Der Hund zusammen mit dem Berg verhält sich recht festgefahren und engstirnig.
  •  Sich sozial abgrenzen, kaum sozialen Kontakt suchen oder schwer Freundschaften aufbauen können, Integrationsprobleme
  • Lethargie und Passivität, keine Motivation, kein Ehrgeiz

Ein Video, in dem ich eine 3er Kombination mit dem Berg vollständig erkläre:

2 Gedanken zu „Professionelle Deutung der Lenormandkarten-Kombination: Hund und Berg

  1. Hallo und einen wunderschönen gute Tag
    Bin Heute auf die super Webseite gestossen.
    Kompliment!
    Werde mir die Bücher zu Herzen nehmen
    Herzlich Beatrice

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.