Bedeutung der medialen Zusatzkarte „ Die Ahnen“ im Mystischen Lenormand

 ML-Ahnen-BeitragÜber die vier medialen Zusatzkarten des Mystischen Lenormand haben Sie in Teil 1 schon erfahren, auf welche Weise sie die üblichen 36 Karten bereichern und unsere intuitive / spirituelle Sicht ansprechen.

Heute widmen wir uns den wichtigsten Einzelbedeutungen der 37. Karte – Die Ahnen. Die folgenden Deutungsaspekte habe ich im Laufe meiner Arbeit mit den Zusatzkarten gesammelt. Selbstverständlich können sie ergänzt oder modifiziert werden. Zusätzlich gibt es drei Sonderbedeutungen. Eine davon ist naheliegend, die anderen beiden erschließen sich erst durch näheres Hinsehen. Sehen Sie selbst, welche sagenhaften Geheimnisse die Karte Ahnen offenbart und wie sie mit der Symbolik anderer Lenormandkarten (Ruten, Herz und Hund) verknüpft ist!

 

 

 

Die Einzelbedeutungen:

  • Anderswelt / Jenseits
  • eine generationsübergreifende Thematik
  • etwas Totgeglaubtes / Vergangenes muss sich noch einmal angesehen werden, verlangt erneut nach Aufmerksamkeit
  • Rückschau / Erinnerung
  • Verbindung mit oder zu einem Verstorbenen
  • Remote Viewing / Jenseitskontakte
  • Spukphänomene / Geister
  • (Schatten der) Vergangenheit
  • zurückgehen zu den eigenen Wurzeln (z.B. in die Familien- und Heimatgeschichte eintauchen durch Ahnenforschung, aber auch Familiengeheimnisse lüften)
  • Familienkarma
  • Muster / Verknüpfungen (z.B. über Traditionen, Werte, Erziehungsform, Glaube)
  • Sonderbedeutung 1: Kartenlegen → die Szene der Ahnenkarte zeigt eine Kartenlegerin. Sie benutzt sogar die Lenormandkarten! Wichtig: Das Kartenlegen muss hier in seiner Bedeutung losgelöst von der Bedeutung der Ahnenwelt betrachtet werden. Denn zwischen Kartenlegen und einer Ahnenthematik besteht nur in Ausnahmefällen ein signifikanter Zusammenhang.
  • Sonderbedeutung 2: Element Feuer → allen vier Zusatzkarten kann ein Element zugeordnet werden. Das Feuer passt hier gut zum Bild: Auf einem Leuchter, dessen Arme aus einem Hirschgeweih bestehen, brennen sechs Kerzen. Und tatsächlich gibt ML-Herzes zwischen der Zahl 6 und der Karte des Herzen, deren Kartenzahl 24 in Quersumme wieder die 6 ergibt, eine überraschende Übereinstimmung: Denn auf dieser Karte des Mystischen Lenormand ist das Herz von einem Feuer umrahmt! Zufall oder Bestimmung? Die geheime Zahlenmystik, die dem Lenormand generell zugrunde liegt und seine Symbolik untereinander eng verbindet, habe ich bereits in meinem „Die fabelhafte Welt des Lenormand“ ausführlich beschrieben. Ich glaube bei den Lenormandkarten nicht mehr an Zufälle…Taucht die Karte der Ahnen zusammen mit dem Herzen auf, ist die Energie aus dem Jenseits besonders stark – auf positive Weise. Der Kontakt zu einer bestimmten verstorbenen Person auf der anderen Seite könnte sehr leicht hergestellt werden und eine bedeutungsvolle Botschaft oder eine wundervolle Erfahrung bereithalten.
  • Sonderbedeutung 3: Alte, festsitzende Energien lösen, die möglicherweise ihren Ursprung in der eigenen Ahnenreihe haben → Verbindung zu Verstorbenen aufnehmen ist das eine, solche Verbindungen zu trennen, das andere und meistens viel wichtiger! Denn nicht immer tun uns die Energien der Anderswelt gut, weil nicht ML-Rutenimmer alle Geister und Ahnen nur von der hilfreichen und lichtvollen Sorte sind. Allzu oft gibt es unsichtbare, unerklärliche Bande zwischen den Lebenden und Toten, die uns seelisch fesseln und auf die dunkle Seite ziehen wollen. Seit jeher existieren in allen Kulturen und Religionen feste Riten, die zur Vertreibung der Geister dienen. Hierzulande kennen wir sie aus der Faschingszeit / Fastnacht, die am 11.11. um 11 Uhr 11 eingeläutet wird. Früher war es Brauch, während der Faschingsumzüge durch die Straßen hauptsächlich mit Ruten Geister und Dämonen auszutreiben. Die Zahl 11 ist im Lenormand – wohl kaum durch Zufall – den Ruten zugeordnet. Zählen wir auf der Ahnenkarte die erschienenen Geister im Hintergrund sind es 11 an der Zahl! Somit kann uns diese Karte nicht nur anzeigen, dass es um die Kontaktaufnahme zur Anderswelt geht, sondern auch um eine Trennung solcher energetischer Verbindungen! Ganz besonders, wenn die Ahnenkarte zusammen mit den Ruten auftaucht, sollte man eine spirituelle Reinigung in Erwägung ziehen. Da Geister oft ortsgebunden sind, kann dies durch Räuchern der Wohnräume geschehen. Aber auch durch bestimmte Gebete oder schamanische Rituale lassen sich ungewünschte Geister „vertreiben“ (besser gesagt ans Licht schicken) oder alte Verbindungen / Besetzungen auflösen.
    Interessante Parallele: Auch auf der Karte der Ruten im Mystischen Lenormand brennt eine Kerze! Das Thema des Feuers, das durch die Karte der Ahnen symbolisiert wird, ist hier also auch zu finden. Und es geht noch weiter: Auf der Karte der Ahnen spielen zwei Chiwawas. Sehen wir uns die Karte des Hundes im Mystischen Lenormand an, brennt auch dort im Kamin ein Feuer!

In Teil 4 erfahren Sie mehr über die 38. Karte „Der Geistführer“.

Da im Netz immer wieder die Frage auftaucht, ob es die Zusatzkarten auch einzeln gibt: Ja! Hier können Sie es bei amazon ansehen.

Es gibt sie aber auch in einem Set (Königsfurt-Urania Verlag), das auch die 36 Karten des Mystischen Lenormand, das Mystische Kipper und ein Buch zum Mystischen Lenormand enthält – also ein praktisches Komplettpaket. Hier können Sie das Set bei amazon ansehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.