Die Dreier Kombination Mond, Haus und Turm in den Lenormandkarten

Es wird mal wieder Zeit für eine klassische Kombinationsdeutung. Heute möchte ich Ihnen die Lenormandkarten Mond, Haus und Turm vorstellen. Wie gewohnt wird die Dreier Kombination für die Bereiche Liebe, Beruf und Psychologie gedeutet. Natürlich kann sie darüber hinaus auch auf andere Lebensbereiche- und themen bezogen werden. Alle meine Deutungen sind nur ein Ausschnitt aus dem großen Feld der Möglichkeiten. Ich konzentriere meine Deutungsoptionen auf die wichtigsten und häufigsten Merkmale, die meiner Erfahrung nach in der Praxis auftreten.

Die Reihenfolge der Karten könnte variiert werden mit sehr ähnlichen Ergebnissen.

Liebe / Beziehung:

  • Die emotionale / seelische (Mond) Basis (Haus) stimmt nicht (Turm)
  • Der Wunsch / das Bedürfnis (Mond) nach Vertrauen und Sicherheit (Haus) wird vom anderen nicht erwidert (Turm)
  • Keine oder kaum (Turm) Geborgenheit (Haus) spüren (Mond)
  • Sich innerlich voneinander distanzieren -> Haus und Turm bilden eine Mauer!
  • Gefühle liegen auf Eis
  • Die Wünsche / Bedürfnisse (Mond) bleiben in der Realität / Beziehungsalltag unerfüllt, z.B. das Bedürfnis den anderen häufiger zu sehen
  • Die Stabilität (Haus) der Gefühle (Mond) wird auf die Probe gestellt (Turm)

Beruf:

Ich persönlich deute den Turm NICHT als Selbständigkeit, weil diese für mich wie jede andere Form der Arbeit durch den Anker präsentiert wird. Ihn für die Deutung freizuhalten, finde ich enorm wichtig, weil er über einflussreiche Bedeutungen verfügt, die gerade in Bezug auf das Berufsleben nicht fehlen dürfen, z.B. Ämter, Einschränkungen, Kündigung, Krise, Scheitern uvm. Ist der Turm bereits als Themenkarte vergeben, kann er die anderen Aspekte nicht mehr vertreten!

  • Der Plan (Haus) wird von einem Amt / Behörde (Turm) abgesegnet (Mond), z.B. ein akzeptierter Businessplan
  • Die Privatsphäre (Mond und Haus) aus dem Berufsleben raushalten (Turm)
  • Sich um die Sicherheit, Pflege oder die Organisation (Haus) eines Unternehmens (Turm) sorgen (als berufliche Aufgabe)
  • Eine Beförderung -> Turm im Sinne von Aufstieg, auch wenn dieser Bedeutung beim Turm eher selten ist
  • Sich mit Architektur (zwei Gebäude-Karten!) beschäftigen (Mond)
  • Sich im Berufsalltag (Haus) nicht (Turm) wohlfühlen (Mond)
  • Es ist nicht erwünscht (Turm) sich mit konstruktiven Vorschlägen / Plänen (Haus) einzubringen (Mond)
  • Wunsch (Mond) nach einem Platz (Haus) in der Politik (Turm), politisches Engagement
  • Im Familienbetrieb (Haus) keine (Turm) Anerkennung (Mond) erfahren

Psychologie:

Turm ist an vielen Stellen ein Verneiner und Verwehrer!

Haus und Turm können zusammen eine undurchdringliche Mauer bilden. Immerhin sind sie die einzigen Karten, die Gebäude und damit Mauern abbilden.

  • In sich gehen (Mond + Haus) und etwas innerlich prüfen (Turm)
  • Die Bewältigung (Haus + Turm) eines emotionalen Themas (Mond)
  • Sich innerlich (Mond) abschotten (Haus und Turm), niemand mehr an sich heranlassen
  • Sich zurückziehen von der Außenwelt, innere Einkehr (im positiven Sinne)
  • Innerlich (Mond) fehlt (Turm) einem Struktur und Ordnung
  • Sich emotional / seelisch (Mond) von der Familie (Haus) getrennt, zurückgesetzt, unterdrückt oder ausgeschlossen fühlen (Mond)
  • Die Realität (Haus) nicht (Turm) wahrhaben wollen (Mond)

Bei der Kombinationsarbeit leisten meine neuen Deutungshelfer-Karten nützliche Dienste. Sie beinhalten alle wichtigen Bedeutungen und Funktionen der Einzelkarten sowie deren berufliche Zuordnungen – alles auf einen Blick! So können Sie beim Deuten die Bedeutungen direkt von der Lernkarte ablesen, ohne sie jedes Mal im Buch nachschlagen zu müssen. Die Deutungshelfer gibt es in meinem neuen Shop auf https://www.kathleen-bergmann.de/

Eine Übung zum besseren Verstehen und Verinnerlichen der Lenormandkarten

Regelmäßig mit dem Lenormand zu üben, ist der goldene Weg zum Erfolg. Nur wenn wir uns täglich oder zumindest wöchentlich mit den Karten intensiv beschäftigen, können wir unsere Deutungsfähigkeiten verbessern. Weiterlesen »

Lenormand 2-er Kombinationen raffiniert und alltagstauglich deuten

Die ALLERWICHTIGSTE Arbeit beim Lenormand deuten ist das Kombinieren. Deswegen kann man es gar nicht genug üben und verinnerlichen. Kombinieren ist wie die Statik eines Gebäudes. Weiterlesen »

Gewusst wie: Richtig kombinieren lernen – Der Praxiskurs: Deutungsschlüssel Teil 2

In meinem letzten Beitrag haben Sie darüber gelesen, wieviel Kopfarbeit das Deuten der Lenormandkarten tatsächlich erfordert, selbst wenn die Intuition auch Einfluss auf unsere Sichtweise nimmt. Außerdem wurde die Frage beantwortet, ob es einheitliche, überlieferte Deutungsregeln zum Lenormand gibt. Im ersten Praxisteil wurde eine supereinfache und effektive Möglichkeit vorgestellt, Kombinationen zu deuten: Der Deutungsschlüssel nach Reihenfolge. Weiterlesen »

Fortsetzung meines persönlichen Erfahrungsberichts mit den Lenormand-Tageskarten

Hier kommt die Fortsetzung von Teil 1 meines persönlichen Erfahrungsberichts im Umgang mit der überaus lehrreichen Kurzzeitprognose. Lesen Sie, was am „Ende der Reise“ dabei herauskam und wie sensationell eindeutig die Lenormandkarten im Vorfeld diese unvorhersehbaren Ereignisse definiert hatten… Außerdem spielt der Fuchs eine weitere tragende Rolle. Weiterlesen »

Traumdeutung mit Lenormand – Teil 3

 Atkinson_Grimshaw - A Moonlit Evening, 18

John Atkinson Grimshaw – A Moonlit Evening, 1880

Im 1. Teil meines letzten Artikels „Traumdeutung mit Lenormand“ haben Sie erfahren, wie gut man mit Hilfe der Lenormandkarten Träume entschlüsseln kann. Weiterlesen »

Thema „Verliebtheit“ und seine Kombinationen in den Lenormandkarten

Endlich steht der Frühling vor der Tür. Warme Farben und verlockende Düfte werden bald das ganze Land in eine blühende Zeit von freudiger Erwartung und liebestollem Rauschen verwandeln. Frühlingsgefühle, wohin auch immer man sieht, hört und fühlt. Was gibt es schöneres?

Dem Phänomen des Verliebtseins wollen wir heute im Lenormand auf dem Grund gehen. Weiterlesen »

Professionelle Deutung der Lenormandkarten-Kombination – Bär, Mond und Störche

Die hier vorgestellte Kombi ist ein typisches Beispiel für „wenig Aussage auf den ersten Blick“, aber „viele Aussagen auf den zweiten Blick“.  Als weiteres ist es wichtig zu sehen, dass der Bär auch einige nicht-personifizierte Bedeutungen besitzt, die interessante Botschaften besonders auf psychologischer Ebene liefern. Die Reihenfolge (Störche am Anfang oder am Ende der Kombi) gilt es bei den meisten Aussagen zu beachten, da sich sonst der Aussagegehalt abwandelt. Weiterlesen »

Professionelle Deutung der Lenormandkarten-Kombination: Mond und Ruten

Diese Kombination ist ein herausragendes Lehrbeispiel. An ihm wird nämlich auf äußerst anschauliche Weise erkennbar, welche verschiedenen Gesichter der Mond in seiner Symbolik hat. Die Ruten sind hingegen etwas einfältiger in ihrer Ausdrucksweise. Nichtsdestotrotz ergibt sich gemeinsam mit dem Mond ein Spektrum an Deutungen, welches sämtliche Lebensbereiche breitgefächert ausfüllt. Lesen Sie hier, was Mond und Sarg bedeuten. Weiterlesen »

Professionelle Deutung der Lenormandkarten-Kombination: Mond und Fuchs

In dieser Kombi muss unbedingt beachtet werden, ob der Fuchs in den Mond schaut oder sich vom Mond abwendet. Dies macht einen erheblichen Unterschied. Denn die Aussagen können sich entsprechend zum Gegenteil wenden – aus unehrlich wird ehrlich, aus falsch wird richtig und aus Lüge wird Wahrheit! Achten Sie deswegen stets genau auf die Lage des Fuchses. Weiterlesen »