Effektive Übung zum besseren Verständnis der Lenormandkarten

Üben ist beim Lenormand Lernen das A und O
Üben ist beim Lenormand Lernen das A und O

Für alle, die ein besseres Verständnis für die Lenormandkarten entwickeln möchten, habe ich mir diese effektive Übung ausgedacht. Ich behaupte sogar, das ist eine effektivsten Übungen, die es überhaupt fürs Lenormand Lernen gibt. Vielleicht kennen Sie bereits meine Übungsvorlagen, mit denen Sie Ihr Wissen über die Bedeutung der Lenormandkarten kostenlos testen können. Regelmäßig mit dem Lenormand zu üben, ist der goldene Weg zum Erfolg. Nur wenn wir uns täglich oder zumindest wöchentlich für mindestens eine halbe Stunde intensiv mit den Karten beschäftigen, können wir unsere Deutungsfähigkeiten verbessern. Ansonsten bleiben wir auf ein- und demselben Level. Wenn Sie mehr erreichen wollen, sollten Sie jetzt weiterlesen.

Worauf kommt es beim Üben der Lenormandkarten an?

Dazu zählt vor allem die Wiederholung der einzelnen Kartenbedeutungen – das gilt für Anfänger, aber auch genauso für Fortgeschrittene. Wiederholung ist in jedem Fachgebiet das A und O, um vergessenes, aber essenzielles Wissen wieder präsent zu machen. Jede Karte im Lenormand verfügt über eine Vielzahl von Bedeutungen, von denen wir in der Deutungspraxis allenfalls die Hälfte abrufen und anwenden.

Denken Sie beim Deuten öfter daran, dass die Schlange über die Bedeutung „Vernunft und Verstand“ verfügt? Wenden Sie diese auch an? Erinnern Sie sich bei den Störchen an „Gruppen und Teamgeist“? Wie oft benutzen Sie beim Anker die Bedeutung „Erwiderung und Gegenseitigkeit“? Wenn Sie gerade gemerkt haben, dass Sie sich bereits bei diesen drei Karten eine Lücke auftut, wird es Zeit, Ihrem Verständnis für die Symbolik des Lenormand ein wenig auf die Sprünge zu helfen. Denn nur wer die Bedeutungen der Karten sicher – quasi wie im Schlaf – beherrscht, kann aus Kombinationen und Legungen alles herausholen.

Weiterlesen »

Lenormand Zweier Kombinationen raffiniert und alltagstauglich deuten

Lenormand Zweier Kombinationen raffiniert und alltagstauglich deuten
Lenormand Zweier Kombinationen raffiniert und alltagstauglich deuten

Möchten Sie erfahren, wie man Lenormand Zweier Kombinationen am treffsichersten deutet? Die ALLERWICHTIGSTE Arbeit beim Lenormand deuten ist das Kombinieren. Deswegen kann man es gar nicht genug üben und verinnerlichen. Kombinieren ist wie die Statik eines Gebäudes. Damit steht und fällt alles. Das Grundgerüst des Lenormand-Kombinationen finden Sie ausführlich beschrieben in meiner Lehrbuchreihe.

Hier auf dem Blog möchte ich Ihnen die Möglichkeit bieten, Ihren Erfahrungs- und Wissensschatz zu vertiefen. Dazu habe ich einen Bereich zum Lernen und Üben geschaffen mit Übungsvorlagen zum kostenlosen Download und vielem mehr.

Dazu gibt es heute klassische 2-er Kombinationen. Die Deutung basiert wie immer auf einer alltagsnahen und ganzheitlichen Sichtweise. Dabei geht es eben nicht nur um äußere Ereignisse, sondern auch um innere Vorgänge. In der heutigen Zeit bedarf es mehr denn je einer Sichtweise, die auf das Innere des Menschen achtet. Diese wurde beim Kartenlegen aus alter Tradition heraus viel zu lange vernachlässigt.

Generell liegt der Fokus heute immer noch auf reiner „Eventhascherei“ – „hier wird dir das widerfahren, da kommt jenes auf dich zu“. Der Mensch wird bei dieser Art der prognostischen Betrachtung viel zu sehr seinem Schicksal unterstellt, wie ein Spielball fremder Mächte. Genau davon möchte ich mich mit meiner Deutungsweise distanzieren.

Prognosen äußerer Ereignisse gehören zwar dazu, sind aber längst nicht alles. Denn wir selbst sind die Regisseure unseres Lebens und gestalten zu einem Großteil mit unserer inneren Haltung unser Schicksal mit. Daher beziehe ich beim Kartendeuten auch die Faktoren mit ein, die unsere aktuellen Bedürfnisse, Gefühle und Bestrebungen widerspiegeln. Denn sie bestimmen unser Handeln und damit unseren Weg und all das, was uns auf diesem zukünftigen Weg begegnet.

Wie gewohnt erhalten Sie zu jeder Deutungsvariante eine Erklärung. Welche Variante nun als Antwort am zutreffendsten ist, hängt immer von der individuellen Situation und der Fragestellung ab!

Berg und Wege

  • Keine günstige Alternative / Mangel an Perspektive

Die Karte der Wege steht nicht nur für Entscheidungen, sondern auch für Alternativen und Perspektiven. Ganz wichtig, diese Bedeutungen im Auge zu behalten. Schiebt sich nun der Berg vor die Wege, ist die Sicht versperrt und die Spur blockiert.

Würde die Kombi umgekehrt Wege und Berg lauten, würden sich allmähnlich wieder Möglichkeiten abzeichnen. Der beschwerliche Weg über den Berg wäre weitestgehend überwunden (siehe 2-Gesichter-Karten, Band 1, Der Lenormandkarten-Lehrgang).

  • Sich einen Überblick verschaffen

Denken Sie hier an den Weg, der auf den Berg hinaufführt und ab einer gewissen Höhe einen Panorama-Blick ermöglicht. Von oben kann man die Welt überblicken. Alles, was man vorher nicht gesehen hat, wird nun erkennbar und bildet einen Zusammenhang.

  • Steine liegen im Weg

Dies ist eine meiner Lieblingsbedeutungen, weil sie die Bildersprache des Lenormand so schön anschaulich macht. Die Symbole Berg und Wege lassen sich hier wörtlich nehmen.

  • Eine Entscheidung, die belastet und / oder problematisch ist

Die Bedeutung liegt hier auf der Hand.

  • Eine langanhaltende Verzögerung

Hier kommt der Zeitmodus der Wege zum Tragen.

Sense und Störche

  • Pause einlegen

Die Sense unterbricht (Nach meiner Lehre beendet sie nicht vollständig. Das sind Aufgaben anderer Karten.) die Aktivität der Störche (Störche zählen zu den „aktivsten“ Karten überhaupt)

  • Sich von einer Gruppe abspalten

Eine der weniger bekannten und genutzten Bedeutungen der Störche ist die Gruppe (Störche sind Herdentiere!) und der Teamgeist. Die Sense schafft hier eine Spaltung.

  • Sehr schnell reagieren

Die Sense ist blitzschnell. Ebenso flink und wendig sind die Störche. Treffen also beide aufeinander, passiert etwas sehr rasch.

  • Plötzlicher Schwung oder Veränderung

Dies ist wohl die einfachste Lösung zu dieser Kombi und an sich selbsterklärend.

Baum und Mond

  • Innere Ruhe finden

Der Mond steht bekanntlich für unser Inneres. Der Baum ist eine der „ruhigsten“ Karten überhaupt. Er besänftigt die instabile Stimmungslage des Mondes.

  • Ehrliches Feedback

Mond kann für Feedback stehen (siehe psychologischen Bedeutungen aller Karten in meinem Buch „Die fabelhafte Welt des Lenormand“). Natürlich ist der Baum ein Vertreter der Wahrheit und Ernsthaftigkeit. Daraus abgeleitet ergibt sich noch eine schöne Deutungsvariante:

  • Ernster / wahrhaftiger Wunsch oder ernstes Bedürfnis
  • Sentimentalität / Nostalgie

Mit dem Baum geht es zurück in die Vergangenheit. Er orientiert sich immer an den alten Werten und Strukturen (Sie kennen das Sprichwort: Einen alten Baum versetzt man nicht). Wie gewohnt wird der Mond hier als Stimmung und Gefühl gedeutet.

Was Ihnen beim Deuten weiterhilft

Beim Deuten erreichen Sie schnell und einfach Sicherheit mit meinen Deutungshelfer Karten. Die Lernkarten enthalten alle wichtigen Schlüsselworte zu einer Karte und geben deren Besonderheiten und Funktionen an. Sie sind auf alle Bereiche des Lebens und gemeinsam mit jedem Deck anwendbar. Erhältlich sind die Deutungshelfer in meinem Lenormand Shop oder bei amazon *

*werbepartner

Fortsetzung meines persönlichen Erfahrungsberichts mit den Lenormand-Tageskarten

Hier kommt die Fortsetzung von Teil 1 meines persönlichen Erfahrungsberichts im Umgang mit der überaus lehrreichen Kurzzeitprognose. Lesen Sie, was am „Ende der Reise“ dabei herauskam und wie sensationell eindeutig die Lenormandkarten im Vorfeld diese unvorhersehbaren Ereignisse definiert hatten… Außerdem spielt der Fuchs eine weitere tragende Rolle. Weiterlesen »