Eine Übung zum besseren Verstehen und Verinnerlichen der Lenormandkarten

Regelmäßig mit dem Lenormand zu üben, ist der goldene Weg zum Erfolg. Nur wenn wir uns täglich oder zumindest wöchentlich mit den Karten intensiv beschäftigen, können wir unsere Deutungsfähigkeiten verbessern. Dazu zählt vor allen Dingen die Wiederholung der einzelnen Kartenbedeutungen – das gilt besonders für diejenigen, die bereits fortgeschritten oder auf dem Weg dahin sind. Wiederholung ist in jedem Fachgebiet das A und O, um vergessenes, aber essenzielles Wissen wieder präsent zu machen. Jede Karte im Lenormand verfügt über eine Vielzahl von Bedeutungen, von denen wir in der Deutungspraxis allenfalls die Hälfte abrufen und anwenden. Denken Sie beim Deuten öfter daran, dass die Schlange über die Bedeutung „Vernunft und Verstand“ verfügt? Wenden Sie diese auch an? Erinnern Sie sich bei den Störchen an „Gruppen und Teamgeist“? Wie oft benutzen Sie beim Anker die Bedeutung „Erwiderung und Gegenseitigkeit“?

Unser Gedächtnis erinnert sich überwiegend an die Bedeutungen, von denen am häufigsten die Rede ist. Allerdings gibt es darüber hinaus noch weitere wichtige Bedeutungen, die in manchen Deutungssituationen keinesfalls fehlen dürfen. Auch Randbedeutungen einer Karte können in der ein oder anderen Legung eine entscheidende Rolle spielen. Wenn wir das Bedeutungsspektrum nicht vollständig auf dem Schirm haben, kann das in manchen Fällen zu lückenhaften oder unzureichenden Deutungen führen. Bestimmte Kombinationen können wir dann nicht entschlüsseln. Besonders für Spezialfälle, in denen es um nicht alltägliche Fragen geht, reicht unser standardisiertes Bedeutungsrepertoire nicht aus, weil es dafür keine Lösung bietet. Selbst bei den gängigen Fragen, z. B. zu Liebe und Beruf, kommen wir leicht an unsere Grenzen, wenn wir immer nur auf dieselben Bedeutungen zurückgreifen.

Wie könnte so eine Übung zur Wiederholung der Kartenbedeutungen aussehen? Stupides Auswendiglernen? Keinesfalls, das ist nicht Sinn und Zweck der Übung. Wir wollen zum einen am Lernen Spaß haben und zum anderen wollen wir erreichen, dass die Bedeutungen nachhaltig hängenbleiben. Nur dann können wir sie effektiv nutzen.

Ich habe mir eine ungewöhnliche Methode ausgedacht, um die Bedeutungen der Einzelkarten wieder ins Bewusstsein zu rücken. Dabei gehe ich nicht so vor, dass ich eine Karte vorgebe und Sie alle Begriffe aufzählen, die Ihnen dazu einfallen. Das wäre zwar auch zielführend, ist aber langweilig.
Stattdessen drehen wir diese Vorgehensweise um. Ich gebe Ihnen ein Stichwort vor, und Sie überlegen, welche Karten dazu passen, bzw. welche Karten über die genannte Bedeutung verfügen. Ich wähle bewusst solche Begriffe, die zu mehreren Karten gehören.

Ziel der Übung ist nämlich nicht nur das Einprägen bestimmter Kartenbedeutungen, die wir allzu gerne außer Acht lassen. Es geht vor allem darum, eine verstärkte Wahrnehmung dafür zu entwickeln, welche Karten eine ähnliche Bedeutungsebene besitzen und damit verwandt sind. Treffen diese Karten in einer Kombination aufeinander, ist in vielen Fällen genau die Bedeutung angesprochen, über die beide gemeinsam verfügen! Sie sparen sich lange Überlegungen zur Entschlüsselung der Kombination, wenn Sie direkt erkennen, was der gemeinsame Nenner zwischen den Karten ist. Dieses Wissen ist von ungeheurem Vorteil in der Deutung, weil Sie damit schnell und zuverlässig, den Kern der Botschaft erkennen.

So funktioniert die Übung:

Finden Sie zu der genannten Bedeutung die passenden Lenormandkarten. Die Bedeutung nennt ein paar Begriffe, die aber alle zusammengehören. Denken Sie an mindestens zwei Lenormandkarten, worauf diese Bedeutungen zutreffen. Bei manchen Karten ist die Bedeutung im Vordergrund, also eines der Hauptmerkmale, bei anderen Karten ist sie etwas hintergründiger vertreten.
Sie können auf diese Weise die Übung selbst fortsetzen und sich immer neue Begriffe mit den jeweiligen Kartenentsprechungen ausdenken. Das ist eine der effektivsten und einfachsten Übungen, die es überhaupt gibt!

Bedeutung 1: Erweiterung, Expansion, Entfaltung

Antwort:

Schiff

Blumen

Sterne

Alle drei Karten stehen dafür, dass sich etwas weiterentwickelt, mehr und mehr Raum und Präsenz bekommt.

Bedeutung 2: Traum, Irreales, „Luftschloss“, nicht greifbar sein

Antwort:

Wolken

Sterne

Fische

Die Fische stehen u.a. für alles, was virtuell und irreal ist. Die Sterne sind eine typische Traumkarte.

Bedeutung 3: Hilfe und Unterstützung, Soziales und Gerechtigkeit

Antwort:

Hund

Herz

Lilien

Alle drei Lenormandsymbole verfügen über humanitäre, verbindende und unterstützende Eigenschaften.

Bedeutung 4: Lob, Anerkennung

Antwort:

Blumen

Sonne

Mond

Beim Mond wird die Bedeutung leicht vergessen, aber gerade er spiegelt das Feedback von Außen wider.

Bedeutung 5: Widrigkeiten, Schwierigkeiten

Wolken

Turm

Berg

Antwort:

Drei typische „Problemkarten“. Die Ruten habe ich nicht hinzugefügt, weil sie mehr für Auseinandersetzung und Streit stehen, was zwar auch in Schwierigkeiten münden kann, aber nicht zwangsläufig bedeuten Schwierigkeiten auch Streit.

Bedeutung 6: Stabilität, Sicherheit, feste Basis

Antwort:

Haus

Baum

Bär

Schlüssel

Anker

Alle diese Lenormandsymbole haben festen Boden unter den Füssen, wodurch der erdverbundene Charakter betont ist. Man könnte auch noch den Hund ergänzen, wobei er sich nicht vorrangig durch diese Bedeutungen auszeichnet. Dennoch besitzt auch er einen bodenständigen Charakter.

Bedeutung 7: Schnelligkeit, Zügigkeit, rasche Aktion bzw. Reaktion

Antwort:

Reiter

Klee

Sense

Das sind die drei Zeitbeschleuniger.

Bedeutung 8: Reduktion, Einschränkung, Bescheidenheit

Antwort:

Turm

Berg

Mäuse

Der Berg mag hier etwas überraschen, aber er verlangt als karger und herausfordernder Ort Demut und Bescheidenheit ab. Übrigens sind diese drei Karten damit die Gegenspieler von den in Bedeutung 1 genannten!

Bedeutung 9: innerlich unbeteiligt sein, sich nicht involvieren, hingeben, Gleichgültigkeit oder Oberflächlichkeit

Antwort:

Eulen

Brief

Wege

Beispiel 9 war die höchste Schwierigkeitsstufe, denn diesen Karten würde man auf den ersten Blick keinem gemeinsamen Nenner zuschreiben. Die Eulen stehen (zumindest nach meiner Sichtweise) für Unverbindlichkeit. Der Brief hat als Randbedeutung Oberflächlichkeit. Die Wege symbolisieren unter anderem Gleichgültigkeit! An dieser Stelle merken Sie, wie wichtig es ist, sich immer wieder auch die weniger gebräuchlichen Bedeutungsfacetten zu Gemüte zu führen. Sie können durchaus eine wesentliche Rolle spielen. Stellen Sie sich vor, eine Frage an die Karten würde lauten „Wie steht er /sie zu mir?“ und ebendiese drei Karten würden als Kombination auftauchen. Wenn Sie wissen, dass diese drei Karten eine gemeinsame Bedeutung haben, liegt die Antwort auf der Hand. Ansonsten wird es sehr schwer, daraus eine sinnvolle Antwort zu gewinnen.
Je häufiger Sie diese kinderleichte Übung praktizieren, umso deutungssicherer werden Sie!

Für Übungen wie diese eignen sich perfekt meine neuen Lenormand Lernkarten! Sie können die Deutungshelfer entweder über mich bestellen oder über amazon*
Bitte nicht die Kommentarfunktion des Blogs für die Bestellung nutzen.

*Werbelink

4 Gedanken zu „Eine Übung zum besseren Verstehen und Verinnerlichen der Lenormandkarten

  1. Hallo liebe Kathleen,
    ich finde diese Idee ganz toll.
    Immer wieder bin ich von deiner Seite begeistert – tolle Beiträge

    Herzlichen Grüße

    Angelika

  2. Hallo liebe Frau Bergmann,

    eine wirklich gute Methode sich die Antworten zunächst selber herzustellen. (Wenn man sich Ihre Lösungs – varianten nicht vorher anschaut). Selbst Entwickeltes verhaftet sich besser als Reproduziertes. Sich anschließend Ihre Lösungen zu betrachten wirkt wie gutes und bereicherndes Feedback.
    Vielen Dank, dass Sie uns so tolle Methoden zur Verfügung stellen!
    Lieben Gruß, Anja F.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.