Die acht Zusatzkarten des Gilded Reverie Lenormand

Die acht Zusatzkarten des Gilded Reverie Lenormand

Die acht neuen Zusatzkarten des Gilded Reverie Lenormand vom amerikanischen Künstler Ciro Marchetti sind neben der klassischen Lenormandkarten Serie ein echtes Highlight. Seitdem die erste Ausgabe des Gilded Reverie 2014 auf den Markt kam, haben die Karten einen wahren Siegeszug in die damals leicht angestaubten Heiligen Hallen der altehrwürdigen Lenormand-Meisterdecks hingelegt. Damit hat das einzigartige Kartendeck einiges aufgewirbelt! Was diesem Deck in seiner Erscheinung so viel Glanz verleiht, das es die alten Meister schon fast vom Thron geworfen hat, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Was ist neu an der Gilded Reverie expanded edition?

Das Besondere daran sind die 8 Zusatzkarten, die das Deck zur umfangreichsten Symbolsammlung machen, die es im Lenormand je gegeben hat (zumindest in den letzten Dekaden). Ich betrachte es nicht nur als eine Erweiterung. Viel mehr als eine Revolution in der Lenormandwelt! Denn 44 statt nun mehr 36 Karten läuten einen Wandel in der Symboldeutung ein. Ab sofort sind Inspiration und Intuition gefragt, um die frischen Karten mit dem altbekannten Symbolgeflecht zu verknüpfen. Das Lenormand muss fortan neu durchdacht und in seiner Aussagekraft weiterentwickelt werden. Noch kann ich nicht sagen, wohin die Reise in die noch völlig unerschlossene Symbollandschaft führen wird. Ich kann nur sagen, ich bin bereit, sie anzutreten und werde von meinen Erfahrungen und Erkenntnissen, die ich auf meinem Weg dorthin sammle, immer wieder berichten. Alles, was bis jetzt über neue Generation bekannt ist, werde ich Ihnen jetzt verraten:

Wie heißen die acht Zusatzkarten und was bedeuten sie?

Weiterlesen »

Welcher Fehler beim Lenormandkarten Lernen am häufigsten passiert

Welcher Fehler beim Lenormandkarten Lernen am häufigsten passiert

Welcher Fehler beim Lenormandkarten Lernen am häufigsten passiert, verrate ich Ihnen heute. Wenn Sie darüber Bescheid wissen, können Sie künftig eine große Deutungsfalle vermeiden. Ob Ihr Wissen übers Lenormand bis jetzt anfällig für Deutungsfehler war, konnten Sie dank dieser Checkliste testen.
Wenn Sie die Einzelbedeutung der 36 Lenormandsymbole lernen, taucht dabei ein Verständnisproblem auf, das Ihnen selbst gar nicht bewusst ist. Es handelt sich dabei um einen gemeinen Denkfehler, der sogar Fortgeschrittenen und Profis unterläuft!
Bestimmt staunen Sie jetzt und fragen sich, ob Sie vielleicht auch die Fänge dieses Fehlerteufelches gelaufen sind. Ich verrate Ihnen etwas: Die meisten tun es. Doch gerade deswegen sollten Sie doch lieber zu denen gehören, die clever genug sind, den Deutungsfehler zu erkennen und künftig zu vermeiden.

Das ist der Fallstrick Nr. 1 beim Lenormand Lernen

Eine Karte verfügt generell über mehrere Bedeutungen. Soweit ist noch alles klar. Jedoch fängt in der Deutung etwas an falsch zu laufen, wenn mindestens zwei dieser Bedeutungen im selben Kontext zusammengeschoben werden. Wie das aussieht, erläutert ein einfaches Beispiel. Nehmen wir dafür die Blumen. Vergegenwärtigen wir uns noch mal kurz ein paar wenige ihrer allgemein bekannten Bedeutungen (dass es darüber hinaus noch viel mehr gibt, spielt an dieser Stelle keine Rolle). Freude, Spaß, Entfaltung, Hobby, Feier, Sympathie, Schönheit, Date. Dazu lassen sich auch „blumengerechte“ Eigenschaften finden wie glücklich, ausgelassen, begeistert, leicht und schön.

Der Fallstrick: Der entscheidende Denkfehler rührt nun daher, dass beispielsweise die beiden hervorgehobenen Begriffe zu einer Aussage zusammengesetzt werden. Damit wird das Date automatisch zu einem schönen Date erklärt. Aber die Karte sagt alleine gar nicht aus, dass das Date tatsächlich schön wird. Sie kann nämlich entweder anzeigen, dass es um ein Date geht oder signalisieren, dass etwas schön ist. Aber nicht beides auf einmal!

Denn welche Karte würde dann für ein misslungenes oder ein ausgefallenes Date stehen, wenn die Blumen bereits für das „schöne Date“ gebucht sind? Ob es tatsächlich ein gutes Treffen gibt, erklärt erst eine weitere Karte, die mit den Blumen eine Kombination bildet. Blumen, Sonne und Herz würden eindeutig dafür sprechen. Aber auch Kind, Park und Blumen könnten auf eine angenehme Zeit zu zweit hindeuten. Es gibt etliche weitere Beispiel, die ein gelungenes Date verkünden. Gleichermaßen gibt es zahllose Kombinationsbeispiele, die das Treffen in anderer Weise definieren. Zum Beispiel könnten Sense, Blumen und Mäuse prognostizieren, dass das Date unerwartet oder kurzfristig abgesagt wird. Von „schön“ ist dann sicherlich nicht die Rede.

Weiteres Beispiel für den größten Lenormand Deutungsfehler

Ein weiteres Beispiel: Sehen wir uns noch eine weitere Karte an, um den Fallstrick zu verdeutlichen. Nehmen wir dazu den Hund. Klassisch ist er ein Stellvertreter für eine Freundschaft und ein kollegiales Verhältnis. Außerdem steht er für Attribute wir Treue, Vertrauen, Loyalität, Hilfsbereitschaft, Regelmäßigkeit und Zuverlässigkeit. Aber das tut er nicht zwingend beides zusammen. Eine Freundschaft ist nicht allein anhand der Karte des Hundes automatisch von diesen Attributen gekennzeichnet. Das würde nämlich für die logische Folgerung bedeuten, dass JEDE Freundschaft, für die der Hund steht, so aussehen müsse.Doch woran sehe ich, dass eine Verbindung tatsächlich vertrauensvoll, loyal und ehrlich ist? Denken wir uns den Hund zusammen mit dem Baum, wahlweise auch mit dem Haus oder dem Schlüssel. Daraus ließe sich eine solche Aussage ableiten.

Andersherum können wir die Eigenschaftes des Hundes auf jegliche andere Karte beziehen. Nehmen wir den Brief. Ein vertrauenswürdiger oder regelmäßiger Kontakt würde zusammen mit dem Hund eine Aussage ergeben. Allerdings würde sich sofort wieder das Fehlerteufelchen einschleichen, wenn wir nun automatisch ALLE Bedeutungen des Hundes auf den Brief anwenden, z. B. in der Form: ein Kontakt, der regelmäßig stattfindet, dem viel Vertrauen und Hilfsbereitschaft zugrunde liegt und der freundschaftlicher Natur ist.

Hierbei werden wieder sämtliche Begriffe des Hundes auf den Brief bezogen, ohne zu selektieren. Denn nicht immer muss alles auf einmal zutreffen! In dem einen Fall kann es lediglich ein freundschaftlicher Austausch sein, der aber noch lange nicht regelmäßig erfolgen muss, sondern ganz sporadisch stattfindet. In einem anderen Fall kann ein Kontakt tatsächlich regelmäßig sein, ist aber deswegen nicht gleichzeitig auch freundschaftlich bzw. platonisch. Denn jemand mit dem man regelmäßig spricht, kann genauso gut ein beratende Person sein oder der eigene Partner.

Fazit

Es macht keinen Sinn mehrere Bedeutungen einer Karte ineinander zu verschachteln, weil dabei keine logische Aussage zustande kommt. In manchen Situationen mag es zufällig passen, aber eben nicht in jedem Deutungsfall. Darauf sollte genau achtgegeben werden, denn dieser Fehler passiert viel zu häufig. Meistens unwissentlich, da man es falsch gelernt oder bislang zu wenig hinterfragt hat. Erst durch die Kombinationen konkretisiert sich die Qualität einer Karte. Darauf basierend lässt sich eine stimmige und folgerichtige Aussage machen.

Was Ihnen beim Deuten ebenso weiterhilft

Beim Deuten erreichen Sie schnell und einfach Sicherheit mit meinen Deutungshelfer Karten. Die Lernkarten enthalten alle wichtigen Schlüsselworte zu einer Karte und geben deren Besonderheiten und Funktionen an. Sie sind auf alle Bereiche des Lebens und gemeinsam mit jedem Deck anwendbar. Erhältlich sind die Deutungshelfer in meinem Lenormand Shop oder bei amazon *

*Werbepartner

Gilded Reverie Lenormand

Gilded Reverie Lenormand

Gilded Reverie Lenormand, ein Kartendeck von Giro Marchetti, das seit seinem Erscheinen 2013 einen Siegeszug in die Hall of Fame der Orakelkarten gehalten hat. Heute nehme ich es für Sie unter die Lupe. Die Vorzüge dieser neuen Lenormandkarten sehen Sie in der Grafik zusammengefasst. Jedoch möchte ich einen tieferen Einblick in dieses außergewöhnliche Kartendeck mit seinen fantasievollen Motiven geben.

Äußerer Eindruck der Gilded Reverie Karten

Weiterlesen »