Effektive Übung zum besseren Verständnis der Lenormandkarten

Üben ist beim Lenormand Lernen das A und O
Üben ist beim Lenormand Lernen das A und O

Für alle, die ein besseres Verständnis für die Lenormandkarten entwickeln möchten, habe ich mir diese effektive Übung ausgedacht. Ich behaupte sogar, das ist eine effektivsten Übungen, die es überhaupt fürs Lenormand Lernen gibt. Vielleicht kennen Sie bereits meine Übungsvorlagen, mit denen Sie Ihr Wissen über die Bedeutung der Lenormandkarten kostenlos testen können. Regelmäßig mit dem Lenormand zu üben, ist der goldene Weg zum Erfolg. Nur wenn wir uns täglich oder zumindest wöchentlich für mindestens eine halbe Stunde intensiv mit den Karten beschäftigen, können wir unsere Deutungsfähigkeiten verbessern. Ansonsten bleiben wir auf ein- und demselben Level. Wenn Sie mehr erreichen wollen, sollten Sie jetzt weiterlesen.

Worauf kommt es beim Üben der Lenormandkarten an?

Dazu zählt vor allem die Wiederholung der einzelnen Kartenbedeutungen – das gilt für Anfänger, aber auch genauso für Fortgeschrittene. Wiederholung ist in jedem Fachgebiet das A und O, um vergessenes, aber essenzielles Wissen wieder präsent zu machen. Jede Karte im Lenormand verfügt über eine Vielzahl von Bedeutungen, von denen wir in der Deutungspraxis allenfalls die Hälfte abrufen und anwenden.

Denken Sie beim Deuten öfter daran, dass die Schlange über die Bedeutung „Vernunft und Verstand“ verfügt? Wenden Sie diese auch an? Erinnern Sie sich bei den Störchen an „Gruppen und Teamgeist“? Wie oft benutzen Sie beim Anker die Bedeutung „Erwiderung und Gegenseitigkeit“? Wenn Sie gerade gemerkt haben, dass Sie sich bereits bei diesen drei Karten eine Lücke auftut, wird es Zeit, Ihrem Verständnis für die Symbolik des Lenormand ein wenig auf die Sprünge zu helfen. Denn nur wer die Bedeutungen der Karten sicher – quasi wie im Schlaf – beherrscht, kann aus Kombinationen und Legungen alles herausholen.

Weiterlesen »

Jahreslegung für die Rauhnächte – Blick ins neue Jahr

Jahreslegung für die Rauhnächte Lenormand

Werfen Sie mit mit einen Blick ins neue Jahr mit dieser Jahreslegung für die Rauhnächte. Jetzt ist die beste Zeit des Jahres, um in mystische und spirituelle Welten einzutauchen. Die Rauhnächte, die mit der Heiligen Nacht beginnen und an Heilige Drei Könige enden, laden dazu ein, sich mit den magischen Kräften zu verbinden. Denn den zwölf Nächten soll ein besonderer Zauber innewohnen, der die Schleier zur Anderswelt lüftet. In dieser Zeit entfalten Wünsche und Rituale eine starke Wirkung. Räuchern und Wahrsagen gehören im alpenländischen Raum vielerorts zum Brauchtum.

Der Aufbau der Rauhnächte Jahreslegung

Weiterlesen »

Gute Energien anziehen – eine Lenormand Legung, die dabei hilft

Gute Energien anziehen – ein Wunsch, der mit dieser Lenormand Legung in Erfüllung gehen kann. Denn wenn wir wissen, welcher Weg dabei für uns der beste ist, können wir die positiven Energien zu uns einladen. Natürlich braucht es noch eine weitere Voraussetzung, damit die frische Energieladung unser Angebot auch annimmt: Nach innen zu blicken und sich selbst Achtsamkeit zu schenken. So wie wir das Jahr bald verabschieden, sollten wir die kommenden Wochen nutzen, um alte Belastungen loszulassen und uns neu auszurichten. Alles, was uns jetzt tröstet, entspannt und aufbaut, ist willkommen und möchte während der dunklen Jahreszeit richtiggehend zelebriert werden. Auf diesem Weg halten frische und gute Energien Einzug in unseren Körper, Geist und Seele. Übrigens ist Kartenlegen an Portaltagen generell am besten, denn an diesen energetisch hochfrequenten Tagen können wir klarer sehen!

Weiterlesen »